Ab Montag, 22. Juli, bis und mit Montag, 29. Juli, bleibt die Galerie geschlossen – bin aber auf +41 79 639 01 39 oder via info@placart.ch ziemlich gut erreichbar.

×
search

Die Norm in Industrie und Gewerbe

search

Urheber Ernst Mumenthaler & Theo Ballmer
Druckjahr 1928
Blattgrösse (cm) 130×91.5
Drucktechnik Lithographie
Druckerei W. Wassermann
Zustand A-
Angebotspreis auf Anfrage
Kategorien Design & Architektur

Der ab ca. 1950 aufgekommene “Internationale typographische Stil” respektive “Swiss Style” beinhaltet in der Regel ein der Gestaltung zugrunde liegendes, aber nicht an sich sichtbares Raster. Allein die Tatsache also, dass sich das Raster hier geradezu aufdrängt, könnte vermuten lassen, dass es sich bei diesem Schweizer Original-Plakat um ein Beispiel aus der Zeit handelt, als diese Art der Gestaltung noch in den Kinderschuhen steckte.

Tatsächlich wurde es bereits 1928 von Erich Mumenthaler (1901-1978) geschaffen, einem progressiven Basler Architekten, der auch Möbel und Plakate entwarf. Die Typographie wiederum (die ebenfalls auf einem quadratischen Raster basiert) dürfte von Theo Ballmer (1902-1965) stammen, einem auch aus Basel stammenden und am Bauhaus ausgebildeten Designer und Typographen, der gelegentlich mit Mumenthaler zusammenarbeitete. Das Plakat wirbt für eine Ausstellung über die Umsetzung von – wer hätte das gedacht – Normen in Industrie und Handel, die in Basel und Zürich Station machte.

Es handelt sich hier um einen ungeschnittenen Probedruck, da das Blatt zum einen 130×91,5 cm misst statt der üblichen ca. 128×90,5 cm und zum anderen noch kein Aufdruck mit Datum und Ort der Ausstellung vorhanden ist. Zu guter Letzt weist der letzte Buchstabe in der zweiten Zeile einen Fehler auf; überaus selten, kostbar – ein Museumsstück.